BESONDERE CHORKONZERTE Liederkranz Usenborn versammelt zum 120. „Geburtstag“ 21 Gastchöre

ORTENBERG (mü). Eigentlich galt es ja nur, ein „kleines Jubiläum“ zu feiern – nämlich 120 Jahre Männergesangverein „Liederkranz“ Usenborn, und nicht etwa ein 125- oder 175-jähriges Bestehen. Dennoch schaffte es der Jubiläumschor, die Stadthalle Ortenberg an gleich zwei Abenden komplett zu füllen und insgesamt 21 Gastchöre der unterschiedlichsten Klangfarben zu einem wundervollen Geburtstagsständchen zu vereinen.

Der Freitagabend mit zehn Gastchören war schwerpunktmäßig der modernen Chorliteratur, der Samstagabend mit elf Chören dem traditionellen Repertoire gewidmet. Da aus Termingründen nicht alle Sänger an dem jeweils zu ihrem Chor passenden Abend erscheinen konnten, präsentierte sich das jeweils dreistündige Programm dennoch bunt gemischt.

Auffallend und wohltuend: die Aufmerksamkeit und der Respekt, den Sänger, Ehrengäste und Interessierte ausnahmslos jedem Vortrag schenkten, ob er nun von Älteren oder Jüngeren, von Angehörigen der eigenen Lieblingssparte oder aus einem ganz anderen Genre zu Gehör gebracht wurde. Gespannte Stille, begeisterter Applaus, Bravo-Rufe, hier und da auch Standing Ovations begleiteten die Darbietungen mit vielen herausragenden Soli und ließen beide Liederabende zu einem echten Geschenk für alle Gesangsbegeisterten werden, nicht nur für den „Geburtstagchor“.

Beide Abende wurden vom Gastgeber, dem Liederkranz Usenborn unter seinem Dirigenten Joachim Lotz eröffnet, unter anderem mit dem „Fröhlichen Ständchen“ und dem japanisch anmutenden Nonsens-Lied „Himalaja- Marsch“. Durch das Programm führten locker, informativ und mit viel Humor der Liederkranz-Vorsitzende Robert Wegener und die jeweiligen Chorleiter beziehungsweise die Sänger selbst.

Den Freitagabend prägten die Gastchöre TSG Bleichenbach Chortissimo und TSG Bleichenbach Männerchor Sängerlust unter Matthias Habermann, die Soulsisters Concordia 2000 Stockheim unter Friederike Jordan, Eintracht Heegheim unter Christian Kling, Allegro Büdingen unter Jan Röder, die Vocaladies unter Anja Sauer, der Liederkranz Gedern unter Hartmut Fillsack, der zugleich Ehrenchorleiter in Usenborn ist, die Happy Voices Aulendiebach und der Männergesangverein Aulendiebach/Rohrbach, die ersatzweise ebenfalls von Joachim Lotz dirigiert und von Patrick Schauermann am Klavier begleitet wurden sowie New Inspiration Wolferborn unter Patrick Schauermann. Den Samstagabend prägten die Chorgemeinschaft Ober- Seemen unter Jürgen Kipper, die Eintracht Fidelio Ober-Widdersheim mit Männerchor und gemischter Formation unter Jury Evstratov, der Portwich’sche Gesangverein Bergheim unter Roselinde Schön-Döll, die Eintracht Bermuthshain unter Ditmar Betz, der Landfrauenchor Usenborn unter Hermann Schmidt, Modern Spirit Marköbel, Männerchor Sängergruß Marköbel, die Sängerlust Niederissigheim, die Great House Voices aus Großenhausen sowie die Great House Ladies aus Großenhausen – die letztgenannten Chöre allesamt unter der Leitung von Joachim Lotz.

Sowohl die Vielzahl der Sänger und der begeisterten Gäste als auch die Vielfalt des Repertoires erteilten allen Unkenrufen vom angeblichen Chorsterben in der Region eine Absage. Entscheidend dafür, ob ein Verein Zukunft hat, scheint vielmehr seine Offenheit für neue Impulse, seine Internationalität und die Gründung junger eigenständiger Formationen neben den Stammchören zu sein.

Der Männergesangverein Liederkranz Usenborn setzte anlässlich seines 120-jährigen Bestehens auf diesem Gebiet eindrucksvolle Maßstäbe.

„New Inspiration“ aus Wolferborn hatte zu „Singing in the Rain“ eine Performance vorbereitet.